Energiedienstleister regiocom übernimmt Contact-Center-Dienstleister snt

Datum

Spezialist und Allrounder gehen zusammen

Im deutschen Contact-Center-Markt entsteht ein neues Schwergewicht mit über 5.000 Mitarbeitern

Magdeburg / München / Frankfurt am Main, 10. März 2017. Die snt Deutschland AG, einer der führenden Contact-Center-Outsourcing-Dienstleister in Deutschland, wird Teil des Magdeburger regiocom-Verbundes, einer der führenden Spezialdienstleister für die Energieversorgungswirtschaft. Der entsprechende Vertrag mit dem bisherigen Eigentümer, der Münchener LIVIA Group, wurde Anfang dieser Woche in München unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Damit entsteht eine Gruppe mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund einer Viertelmilliarde Euro. Im Bereich Kundenbetreuung und Geschäftsprozess-Outsourcing (BPO) rangiert die „neue regiocom“ in Deutschland unter den TOP 5 der Contact-Center-Dienstleister und ist das einzige inhabergeführte Unternehmen unter den Top-Anbietern.

regiocom bietet neben der Kundenbetreuung die fast vollständige Bandbreite an kaufmännischen und IT-Prozessen für Lieferanten und Netzbetreiber. Hierfür beschäftigt regiocom 200 IT- und Prozessfachleute. snt wiederum bringt über zwei Jahrzehnte Erfahrung im deutschen Customer-Service-Umfeld ein, mit einem breit gestreuten Kundenportfolio insbesondere in der Telekommunikationsbranche, aber auch in weiteren Branchen wie Energie, Finance & Insurance, Transport und Lifestyle.

„Eine angemessene Unternehmensgröße ist die Voraussetzung, um mit großen Energieversorgern, Telekommunikations- oder Versicherungskonzernen neue Geschäftsmodelle zu wagen und umzusetzen“, so Dr. Sebastian Kerz, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter. „Nur so können wir ganze Wertschöpfungsketten übernehmen und sie kostengünstig und gleichzeitig mit hoher Präzision abarbeiten“. Sein Kollege Klemens Gutmann ergänzt: „Seit acht Jahren bieten wir erfolgreich die Komplettbetreuung und -abrechnung von Energiekunden an. Alles aus einer Hand, zu festen Preisen pro Kunde und Jahr.“ regiocom ist mit dieser Dienstleistung ein Pionier in der Energiebranche. „Unter den EVU sind wir einer der Treiber der Digitalisierung. Diese weitreichende Erfahrung können wir nun auch in den Kundenprojekten der snt einbringen.“

Der bisherige Eigentümer, die LIVIA Group aus München, sieht die snt in guten Händen. Sie hatte snt im Jahr 2015 aus dem KPN-Konzern herausgelöst, dem niederländischen Netzbetreiber, der in Deutschland durch das Unternehmen E-Plus vertreten war. „Unsere Herausforderung war es, snt auf eigene Beine zu stellen“, so Prof. Dr. Dr. Peter Löw. „Das ist uns in den zwei Jahren gut gelungen. Bei der Neuausrichtung um die Digitalisierung der Kundenprozesse erhält snt durch die Erfahrungen und Lösungen der regiocom einen zusätzlichen Schub, der für die Kunden der snt und die langfristige Weiterentwicklung des Unternehmens sehr wertvoll sein wird“.

Auch das Management der snt versteht die Integration in den regiocom-Verbund als eine klare Fortsetzung der eingeschlagenen Strategie: „Neben der Neuausrichtung im Umfeld der Digitalisierung haben wir snt in den vergangenen knapp zwei Jahren konsequent zu einem schlagkräftigeren Mittelständler umgebaut“, so Florian Rietz, Vorstand der snt. „Das Zusammengehen ist an dieser Stelle der nächste, richtige und konsequente Schritt in die bereits eingeschlagene Richtung und eröffnet für uns auch durch die breitere Aufstellung der regiocom ganz neue Möglichkeiten.“

 

Zahlen und Fakten

regiocom-Verbund
Gegründet: 1996
Hauptsitz: Magdeburg
Mitarbeiter: 2.300 MA
Umsatz (2016): 153 Mio. €
Geschäftsführende
Gesellschafter: Klemens Gutmann, Dr. Sebastian Kerz, Joan Schlieker (zu je 1/3)

Niederlassungen, Tochterunternehmen und verbundene Unternehmen in Berlin, Halle(Saale), Salzwedel, Dessau, Kaiserslautern, Weingarten b. Ravensburg, Varna, Sofia, Wien.

snt Deutschland AG
Gegründet: 2000
Hauptsitz: Frankfurt am Main
Mitarbeiter: 3.300
Umsatz (2016): 80 Mio. €
Vorstand: Florian Rietz
Niederlassungen und Tochterunternehmen in Berlin, Essen, Chemnitz, Neubrandenburg (2) und Potsdam